Online Marketing bezeichnet grundsätzlich alle Formen des Marketings, die online, also im Internet, ausgeführt werden.

Der Begriff umfasst diverse Maßnahmen, die einem sehr schnellen Wandel unterliegen. Während es vor zehn Jahren noch ausreichte, eine passable Webseite zu betreiben und gelegentlich Newsletter zu versenden, sind die Ansprüche an eine Webseite heutzutage stark gestiegen und Social Media Marketing hat sich zu einer festen Größe entwickelt.
Gerade Startups kommen nicht an dem Thema Online Marketing vorbei und sollten hier ein professionelles Auftreten sicherstellen. Leider machen viele Gründer den Fehler und versuchen, alle Aufgaben selbst in die Hand zu nehmen.
Obwohl dies vielleicht von Einsatz und Motivation zeugt, ist es in der Regel nicht die beste Strategie. In den meisten Fällen macht es Sinn, eine Agentur hinzuzuziehen, da die zahlreichen Maßnahmen nicht nur zeitaufwendig sind, sondern schnell überfordern können. Im folgenden wird geklärt, welchen Stellenwert Online Marketing für Gründer besitzt und welche Maßnahmen unbedingt in Angriff genommen werden sollen.

Online Marketing für Startups: Die Webseite als Grundstein

Es führt mittlerweile kein Weg an einer gepflegten Webseite vorbei. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein globales Unternehmen mit Onlineshop oder einen lokalen Dienstleister handelt.
Potentielle Kunden schauen immer öfter zunächst auf die Webseite, bevor sie Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen.

Individuelle Gestaltung der Webseite

Kunden möchten sich auf der Webseite einen Eindruck von den Mitarbeitern, den Räumlichkeiten, den Dienstleistungen oder Produkten verschaffen. Sie haben eine enorme Auswahl an Konkurrenten und gehen nicht selten nach dem Bauchgefühl. Hierbei macht es natürlich Sinn, das Webdesign an die Zielgruppe anzupassen. Ein Onlineshop für Sneaker sollte sich völlig anders darstellen als die Webseite eines Pflegedienstes. Große Unternehmen beschäftigen in der Regel eigene Abteilungen, die sich ausschließlich um die Webseite kümmern. Dies sollte bereits deutlich machen, welche Umfänge die vielen Arbeiten an der Internetpräsenz einnehmen können.

Responsive Design

Sehr wichtig ist heutzutage das Thema Responsive Design. Mobile Endgeräte, also beispielsweise Tablets und Smartphones, spielen eine stark zunehmende Rolle. Eine Webseite sollte sich daher an das Gerät des Benutzers anpassen. Es ist eine Katastrophe, wenn eine Webseite zwar am Laptop korrekt dargestellt wird, am Smartphone aber praktisch nicht zu gebrauchen ist.
Der Kunde, der die Webseite am Smartphone öffnet, wird sie schnell wieder schließen und einen anderen Anbieter bevorzugen. Ohne das richtige Know-how, gehen potentielle Kunden bereits beim Erstkontakt verloren. Wir bieten dir dieses Know-how und helfen dir bei der professionellen Umsetzung deiner Webseite. Dieser Grundstein sollte nicht bereits wackeln.

Suchmaschinenmarketing: Enormes Potenzial im Online Marketing für Startups

Das Suchmaschinen Marketing ist eine mächtige Waffe, die von Gründern und Startups unbedingt genutzt werden sollte.

Es splittet sich auf in die Suchmaschinenwerbung sowie Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinenwerbung

Im Rahmen der Suchmaschinenwerbung werden gezielt Werbeanzeigen auf den Plattformen geschaltet.
Sucht beispielsweise ein Kunde nach einer Autowerkstatt, werden zumeist oben oder am Rand bezahlte Werbeanzeigen zu diesem Thema geschaltet.
Diese Form des Suchmaschinenmarketings hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Auf der einen Seite werden interessante Werbeplätze garantiert und damit von potentiellen Kunden mit hoher Wahrscheinlichkeit ins Auge gefasst. Auf der anderen Seite sind die Kosten in aller Regel recht hoch und nicht selten blenden Kunden die bezahlten Werbeplätze bewusst aus, um sich auf die tatsächlichen Suchergebnisse zu konzentrieren. Diese wiederum werden durch die Suchmaschinenoptimierung beeinflusst, die sich in die Bereiche On-Page und Off-Page Optimierung unterteilt.

Suchmaschinenoptimierung

Die On-Page Optimierung beinhaltet alle Maßnahmen auf der Webseite selbst, die zu besseren Platzierungen in den Ergebnislisten der Suchmaschinen führen. Soll eine Webseite zum Thema gesunde Ernährung gut auffindbar sein, müssen beispielsweise informative Texte zu diversen Themen rund um gesunde Ernährung vorhanden sein. Die Texte sollten eine bestimmte Länge haben, relevante Schlagwörter enthalten, interessante Verlinkung enthalten oder auch passende Bilder inklusive Bildunterschriften besitzen. Die Liste der Maßnahmen ist sehr lang.
Die Off-Page Optimierung verlässt die eigene Webseite und kümmert sich um externe Maßnahmen. Hier sind beispielsweise sogenannte Backlinks zu melden, also Verlinkungen von anderen Webseiten zur eigenen Internetpräsenz.
Die Suchmaschinen beurteilen nach folgendem Schema: Wenn viele Webseiten zur entsprechenden Zielseite verweisen, muss sie scheinbar einen hohen Informationsgehalt besitzen. Entsprechend steigt die Platzierung in den Ergebnislisten.
Es ist offensichtlich, dass eine gute Platzierung einen unvorstellbar großen Wert für ein Unternehmen besitzt.
Im Großteil der Fälle durchforstet ein potentieller Kunde nicht mehr als die ersten drei Seiten der Suchergebnisse einer Suchmaschine.
In vielen Fällen bleibt es sogar bei den ersten Ergebnissen oder es wird der erstbeste Treffer angeklickt.
Eine Webseite, die sich zu einem bestimmten Schlagwort auf Seite fünf der Suchergebnisse befindet, kann keine nennenswerten Besucherzahlen erreichen.
Das Suchmaschinenmarketing ist daher aus den modernen Marketingmaßnahmen nicht mehr wegzudenken.
Gerne kümmern wir uns um das Online Marketing für dein Startup und setzen alle On-Page sowie Off-Page Maßnahmen um. Wir optimieren deine Webseite nach aktuellen Standards und sorgen für Platzierung, die deine Besucherzahlen direkt steigern können.
Je früher dieses Thema in Angriff genommen wird, desto früher zeigen sich erste Ergebnisse.

Das weite Feld des Online Marketing für Startups

Während die Webseite inklusive Suchmaschinenmarketing heutzutage kaum mehr wegzudenken ist, existieren viele weitere Maßnahmen, die je nach Branche und Zielgruppe interessant sein können.

Social Media Marketing

Aktuell sehr interessant ist das Thema Social Media Marketing. Die sozialen Netzwerke wachsen von Tag zu Tag und erlangen immer mehr an Bedeutung. Es existieren mittlerweile diverse Berufe, die es ohne soziale Netzwerke nicht gab.
Blogger und Influencer haben extremen Einfluss auf die vornehmlich jungen Zielgruppen. Wenn eine bekannte Bloggerin eine Kosmetikmarke positiv bewertet und empfiehlt, kann sich diese Kosmetikmarke wachsender Umsätze sicher sein. So kommt es, dass kaum ein Unternehmen mehr ohne Blogger und Influencer auskommen. Sie versuchen, die relevanten Personen für sich zu gewinnen und sozusagen als Werbemittel zu nutzen. Dieses Vorgehen ist natürlich stark von den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen abhängig. Ein lokales Handwerksunternehmen wird von einem deutschlandweit bekannten Blogger wenig direkten Nutzen erwarten können. Wenn allerdings ein Onlineshop für Sportnahrung mit einer bekannten Person aus dem Fitnessbereich wirbt, kann dies enorme Effekte zur Folge haben.

Affiliate-Marketing

Ein weiteres Beispiel soll das Affiliate-Marketing sein. Hierunter versteht man sogenannte Partnerprogramme, die Produkte oder Dienstleistungen innerhalb eines Netzwerkes bewerben.
So kann das Unternehmen für Sportnahrung beispielsweise Testberichte oder Banner in Kooperation mit anderen thematisch passenden Webseiten veröffentlichen. Die Partner verlinken dann auf den Onlineshop und leiten ihre interessierten Besucher dorthin weiter. Für jede erfolgreiche Weiterleitung erhält der Partner eine Provision. So entsteht im Idealfall eine Win-Win-Situation. Auch hier ergibt sich der Nutzen eher für Onlineshops oder Dienstleister mit weitem Einzugsgebiet.

Couponing

Lokale Unternehmen können hierbei weniger profitieren. Letztere wiederum können womöglich einen erhöhten Nutzen aus dem Couponing schaffen. Gerade Startups müssen anfänglich darauf hinarbeiten, ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen können hervorragend sein; wenn die entsprechenden Zielgruppen jedoch nicht davon erfahren, können keine Umsätze generiert werden. Für die Erhöhung der Bekanntheit sind Coupons eine nützliche Maßnahme. Es existieren diverse Portale mit enormer Reichweite, die Gutscheine zu stark vergünstigten Konditionen anbieten. Hierbei geht es nicht darum, aus den Gutscheinverkäufen Umsätze zu erzielen. Die Rabattkonditionen sind in der Regel so angelegt, dass die Unternehmen keine oder nur mäßige Gewinne erzielen können. Es geht vielmehr darum, durch Coupons angeworbene Kunden zu überzeugen und zu Bestandskunden werden zu lassen.
Es wird wahrscheinlich schnell ersichtlich, dass das weite Feld des Onlinemarketings für Gründer sehr viele Möglichkeiten aufzeigt. Es schlummert hier enormes Potenzial das mit dem richtigen Know-how abgerufen werden kann.
Aber woher willst du die Zeit nehmen, um die richtigen Maßnahmen mit dem angemessenen zeitlichen Aufwand umzusetzen?
Als professionelle Agentur greifen wir dir hierbei gerne unter die Arme. Wir besprechen mit dir die passenden Marketingmaßnahmen und setzen sie nach deinen Wünschen um. Melde dich am besten direkt über unser Kontaktformular.
Möchtest du mehr über Online Marketing für Startups lesen, schau dir unseren Beitrag “Meine Wahrheit über SEO für Gründer und Startups” an. Dort findest du außerdem den passenden Podcast zum Thema.
 
Nutzt du Online Marketing für dich und dein Business? Wie sind deine Erfahrungen? Wir freuen uns über deinen Kommentar!